Neu bei proto87_

Lackprobleme Eisenbahn-Breitband-Dachantennen

Aufgrund von aufgetretenen Lackproblemen kann ich die Eisenbahn-Breitband-Dachantennen b. a. w. nicht anbieten: Die Antennen kleben leider im Papier-Verpackungsbeutel fest.

Ich muss nun a) Teile neu drucken und b) herausfinden, was die Ursache ist. Ich hoffe, dass ich nur zu ungeduldig nach dem Lackieren war und die Teile zu schnell verpackt habe. Schritt b) wird Zeit kosten.

Kundinnen und Kunden, die die Antennen erworben haben, werde ich kurzfristig informieren und Lösungsansätze anbieten, sofern sie betroffen sind.

Ich informiere hier, wie es mit diesem Produkt weitergehen wird.

Größenvergleich der Bauteile

Montagehinweise für Tritte für Eurofima-Wagen (A.C.M.E.)

Artikelnummer 44924001

Vielen Dank, dass du dich für eines meiner Produkte entschieden hast!

Diese Montagehinweise können dir dabei helfen, zu einem Ergebnis zu kommen, das hohen Ansprüchen gerecht wird. Bitte befolge sie Schritt für Schritt, um Stolperfallen bei der Montage zu vermeiden, so dass du nicht nur hinterher Freude am Ergebnis hast, sondern auch Spaß auf dem Weg dorthin!

Bitte setze dich mit mir in Verbindung, falls es doch einmal ein Problem bei der Montage gibt – gemeinsam werden wir sicher eine Lösung dafür finden.

Über Anregungen zur Verbesserung des Produktes oder der Montagehinweise freue ich mich
sehr!

Inhalt

  1. Tritte als 3D-Druck-Teile (Hinweis: die Farbe des Resins kann variieren)
    Lieferumfang 44924001

Sicherheitshinweis zur Bearbeitung von Teilen aus dem 3D-Druck

Achte bitte darauf, dass kein Schleifstaub entsteht (bspw. nicht trocken, sondern nass schleifen) – das ist wichtig, da Resin-Schleifstaub lungengängig ist!

Hilfsmittel zur Montage

  • kleines Bastelmesser mit spitzer Klinge (z. B. OLFA SAC-1)
  • Seitenschneider (z. B. Knipex 78 03 125)
  • Nadel
  • Sekundenkleber halbflüssig (z. B. BERGSWERK 83002)

Empfohlene Vorgehensweise

  1. Baue zuerst die geätzten Tritte ab. Achte darauf, dass du den Kunststoff nicht beschädigst, an dem die Tritte festgeklebt sind.
    Entfernen der Ätzteile
    Entfernen der Ätzteile
  2. Trenne den Stabilisierungsrahmen mit dem Seitenschneider ab.
    Entfernen des Stabilisierungsrahmens
  3. Trenne die Tritte von vorsichtig mit dem Bastelmesser von den sog. Supports. Dabei ist es zielführend, mit wenig Druck schneidend zu arbeiten, um die Tritte nicht zu beschädigen.
    Abtrennen der Bauteile von den Supports
  4. Lackiere die Tritte in der zum jeweiligen Vorbild passenden Farbe.
    Lackierte Tritte
  5. Montiere zunächst die Klapptritte. Hierzu gibst du einen kleinen Tropfen Klebstoff auf die Anschläge am Wagen und streichst die Kante am Tritt mit Klebstoff ein. Achte bei der Montage darauf, dass die Kante des Tritts zum Wagenboden hin versetzt sein muss, damit der Tritt sauber montiert werden kann. Der Rand zeigt dann vorbildgerecht zu dir.
    Montierter Klapptritt
  6. Danach folgt die Montage Rangiertritte. Streiche dazu die Rückseite der senkrechten Strebe dünn mit Klebstoff ein. Achte bei der Montage darauf, dass der kleine Absatz an der senkrechten Strebe mit der entsprechenden Kangte des Wagenbodens fluchtet.
    Ausrichtung der Rangiertritte an der entsprechenden Kante des Wagenbodens
  7. Passe ggf. den Styroporeinsatz der OVP an, sodass die Tritte bei der Lagerung nicht beschädigt werden.
Größenvergleich des Bauteils

Montagehinweise für Spannplatten für UIC-Puffer – Ausführung 2

Artikelnummer 44904005

Vielen Dank, dass du dich für eines meiner Produkte entschieden hast!

Diese Montagehinweise können dir dabei helfen, zu einem Ergebnis zu kommen, das hohen Ansprüchen gerecht wird. Bitte befolge sie Schritt für Schritt, um Stolperfallen bei der Montage zu vermeiden, so dass du nicht nur hinterher Freude am Ergebnis hast, sondern auch Spaß auf dem Weg dorthin!

Bitte setze dich mit mir in Verbindung, falls es doch einmal ein Problem bei der Montage gibt – gemeinsam werden wir sicher eine Lösung dafür finden.

Über Anregungen zur Verbesserung des Produktes oder der Montagehinweise freue ich mich
sehr!

Inhalt

  1. Spannplatten als 3D-Druck-Teile (Hinweis: die Farbe des Resins kann variieren)
    Lieferumfang 44904005

Sicherheitshinweis zur Bearbeitung von Teilen aus dem 3D-Druck

Achte bitte darauf, dass kein Schleifstaub entsteht (bspw. nicht trocken, sondern nass schleifen) – das ist wichtig, da Resin-Schleifstaub lungengängig ist!

Hilfsmittel zur Montage

  • kleines Bastelmesser mit spitzer Klinge (z. B. OLFA SAC-1)
  • Seitenschneider (z. B. Knipex 78 03 125)
  • Sekundenkleber halbflüssig (z. B. BERGSWERK 83002)

Empfohlene Vorgehensweise

  1. Trenne den Stabilisierungsrahmen mit dem Seitenschneider ab.
    Entfernen des Stabilisierungsrahmens
  2. Trenne die Spannplatten von vorsichtig mit dem Bastelmesser von den sog. Supports.
    Abtrennen der Bauteile von den Supports
  3. Schleife die Rückseite der Spannplatten, sodass keine Reste der Supports mehr vorhanden sind
    Schleifen der Pufferspannplatten
  4. Lackiere die Spannplatten in der zum jeweiligen Vorbild passenden Farbe.
  5. Befestige die Sockelplatten mit einem kleinen Tropfen Klebstoff am Fahrzeug.
  6. Montiere anschließend die Federpuffer am Fahrzeug. Achte darauf, dass bei durchstoßenden Federpuffern der Stößel nicht verklebt wird.
    Pufferspannplatte mit Federpuffer (nicht im Lieferumfang enthalten)
Größenvergleich der Pufferspannplatte

Montagehinweise für Spannplatten für UIC-Puffer – Ausführung 1

Artikelnummer 44904004

Vielen Dank, dass du dich für eines meiner Produkte entschieden hast!

Diese Montagehinweise können dir dabei helfen, zu einem Ergebnis zu kommen, das hohen Ansprüchen gerecht wird. Bitte befolge sie Schritt für Schritt, um Stolperfallen bei der Montage zu vermeiden, so dass du nicht nur hinterher Freude am Ergebnis hast, sondern auch Spaß auf dem Weg dorthin!

Bitte setze dich mit mir in Verbindung, falls es doch einmal ein Problem bei der Montage gibt – gemeinsam werden wir sicher eine Lösung dafür finden.

Über Anregungen zur Verbesserung des Produktes oder der Montagehinweise freue ich mich
sehr!

Inhalt

  1. Spannplatten als 3D-Druck-Teile (Hinweis: die Farbe des Resins kann variieren)
    Lieferumfang 44904004

Sicherheitshinweis zur Bearbeitung von Teilen aus dem 3D-Druck

Achte bitte darauf, dass kein Schleifstaub entsteht (bspw. nicht trocken, sondern nass schleifen) – das ist wichtig, da Resin-Schleifstaub lungengängig ist!

Hilfsmittel zur Montage

  • kleines Bastelmesser mit spitzer Klinge (z. B. OLFA SAC-1)
  • Seitenschneider (z. B. Knipex 78 03 125)
  • Sekundenkleber halbflüssig (z. B. BERGSWERK 83002)

Empfohlene Vorgehensweise

  1. Trenne den Stabilisierungsrahmen mit dem Seitenschneider ab.
    Entfernen des Stabilisierungsrahmens
  2. Trenne die Spannplatten von vorsichtig mit dem Bastelmesser von den sog. Supports.
    Abtrennen der Bauteile von den Supports
  3. Schleife die Rückseite der Spannplatten, sodass keine Reste der Supports mehr vorhanden sind
    Schleifen der Spannplattenrückseite
  4. Lackiere die Spannplatten in der zum jeweiligen Vorbild passenden Farbe.
  5. Befestige die Sockelplatten mit einem kleinen Tropfen Klebstoff am Fahrzeug.
  6. Montiere anschließend die Federpuffer am Fahrzeug. Achte darauf, dass bei durchstoßenden Federpuffern der Stößel nicht verklebt wird.
    Pufferspannplatte mit Federpuffer (nicht im Lieferumfang enthalten)
Spannplatte mit Federpuffer (nicht im Lieferumfang enthalten)

Montagehinweise für Spannplatten für Puffer der Bauart ‚Siegen‘

Artikelnummer 44904001

Vielen Dank, dass du dich für eines meiner Produkte entschieden hast!

Diese Montagehinweise können dir dabei helfen, zu einem Ergebnis zu kommen, das hohen Ansprüchen gerecht wird. Bitte befolge sie Schritt für Schritt, um Stolperfallen bei der Montage zu vermeiden, so dass du nicht nur hinterher Freude am Ergebnis hast, sondern auch Spaß auf dem Weg dorthin!

Bitte setze dich mit mir in Verbindung, falls es doch einmal ein Problem bei der Montage gibt – gemeinsam werden wir sicher eine Lösung dafür finden.

Über Anregungen zur Verbesserung des Produktes oder der Montagehinweise freue ich mich
sehr!

Inhalt

  1. Spannplatten als 3D-Druck-Teile (Hinweis: die Farbe des Resins kann variieren)
    Lieferumfang 44904001

Sicherheitshinweis zur Bearbeitung von Teilen aus dem 3D-Druck

Achte bitte darauf, dass kein Schleifstaub entsteht (bspw. nicht trocken, sondern nass schleifen) – das ist wichtig, da Resin-Schleifstaub lungengängig ist!

Hilfsmittel zur Montage

  • kleines Bastelmesser mit spitzer Klinge (z. B. OLFA SAC-1)
  • Seitenschneider (z. B. Knipex 78 03 125)
  • Sekundenkleber halbflüssig (z. B. BERGSWERK 83002)

Empfohlene Vorgehensweise

  1. Trenne den Stabilisierungsrahmen mit dem Seitenschneider ab.
    Entfernen des Stabilisierungsrahmens
  2. Trenne die Spannplatten von vorsichtig mit dem Bastelmesser von den sog. Supports.
    Abtrennen der Bauteile von den Supports
  3. Schleife die Rückseite der Spannplatten, sodass keine Reste der Supports mehr vorhanden sind
    Schleifen der Spannplattenrückseite
  4. Lackiere die Spannplatten in der zum jeweiligen Vorbild passenden Farbe.
  5. Befestige die Sockelplatten mit einem kleinen Tropfen Klebstoff am Fahrzeug.
  6. Montiere anschließend die Federpuffer am Fahrzeug. Achte darauf, dass bei durchstoßenden Federpuffern der Stößel nicht verklebt wird.
    Spannplatte mit Federpuffer (nicht im Lieferumfang enthalten)
Größenvergleich der Trittroste

Montagehinweise für Tritte für Mitteleinstiegswagen – Gummi (Ade)

Artikelnummer 44695003

Vielen Dank, dass du dich für eines meiner Produkte entschieden hast!

Diese Montagehinweise können dir dabei helfen, zu einem Ergebnis zu kommen, das hohen Ansprüchen gerecht wird. Bitte befolge sie Schritt für Schritt, um Stolperfallen bei der Montage zu vermeiden, so dass du nicht nur hinterher Freude am Ergebnis hast, sondern auch Spaß auf dem Weg dorthin!

Bitte setze dich mit mir in Verbindung, falls es doch einmal ein Problem bei der Montage gibt – gemeinsam werden wir sicher eine Lösung dafür finden.

Über Anregungen zur Verbesserung des Produktes oder der Montagehinweise freue ich mich
sehr!

Inhalt

  1. Tritte als 3D-Druck-Teile (Hinweis: die Farbe des Resins kann variieren)
    Lieferumfang 44695003

Sicherheitshinweis zur Bearbeitung von Teilen aus dem 3D-Druck

Achte bitte darauf, dass kein Schleifstaub entsteht (bspw. nicht trocken, sondern nass schleifen) – das ist wichtig, da Resin-Schleifstaub lungengängig ist!

Hilfsmittel zur Montage

  • kleines Bastelmesser mit spitzer Klinge (z. B. OLFA SAC-1)
  • Seitenschneider (z. B. Knipex 78 03 125)
  • Nadel
  • Sekundenkleber halbflüssig (z. B. BERGSWERK 83002)

Empfohlene Vorgehensweise

  1. Trenne den Stabilisierungsrahmen mit dem Seitenschneider ab.
    Entfernen des Stabilisierungsrahmens
  2. Trenne die Tritte von vorsichtig mit dem Bastelmesser von den sog. Supports.
    Abtrennen der Bauteile von den Supports
  3. Lackiere die Tritte in der zum jeweiligen Vorbild passenden Farbe.
  4. Montiere die Tritte und befestige sie jeweils mit einem kleinen Tropfen Klebstoff von der Rückseite.
    Befestigung am Wagenboden mit Sekundenkleber
Größenvergleich der Trittroste

Montagehinweise für Tritte für Mitteleinstiegswagen – Gitter (Ade)

Artikelnummer 44695004

Vielen Dank, dass du dich für eines meiner Produkte entschieden hast!

Diese Montagehinweise können dir dabei helfen, zu einem Ergebnis zu kommen, das hohen Ansprüchen gerecht wird. Bitte befolge sie Schritt für Schritt, um Stolperfallen bei der Montage zu vermeiden, so dass du nicht nur hinterher Freude am Ergebnis hast, sondern auch Spaß auf dem Weg dorthin!

Bitte setze dich mit mir in Verbindung, falls es doch einmal ein Problem bei der Montage gibt – gemeinsam werden wir sicher eine Lösung dafür finden.

Über Anregungen zur Verbesserung des Produktes oder der Montagehinweise freue ich mich
sehr!

Inhalt

  1. Tritte als 3D-Druck-Teile (Hinweis: die Farbe des Resins kann variieren)
    Lieferumfang 44695004

Sicherheitshinweis zur Bearbeitung von Teilen aus dem 3D-Druck

Achte bitte darauf, dass kein Schleifstaub entsteht (bspw. nicht trocken, sondern nass schleifen) – das ist wichtig, da Resin-Schleifstaub lungengängig ist!

Hilfsmittel zur Montage

  • kleines Bastelmesser mit spitzer Klinge (z. B. OLFA SAC-1)
  • Seitenschneider (z. B. Knipex 78 03 125)
  • Nadel
  • Sekundenkleber halbflüssig (z. B. BERGSWERK 83002)

Empfohlene Vorgehensweise

  1. Trenne den Stabilisierungsrahmen mit dem Seitenschneider ab.
    Entfernen des Stabilisierungsrahmens
  2. Trenne die Tritte von vorsichtig mit dem Bastelmesser von den sog. Supports.
    Abtrennen der Bauteile von den Supports
  3. Lackiere die Tritte in der zum jeweiligen Vorbild passenden Farbe.
  4. Montiere die Tritte und befestige sie jeweils mit einem kleinen Tropfen Klebstoff von der Rückseite.
    Befestigung am Wagenboden mit Sekundenkleber
Puffersockelplatte für Piko VT 98 zur Verwendung mit Federpuffern (montiert, jedoch unlackiert) – Triebwagen, Federpuffer etc. gehören nicht zum Lieferumfang

Montagehinweise für Puffersockel für Federpuffer für VT 98

Artikelnummer 44898001

Vielen Dank, dass du dich für eines meiner Produkte entschieden hast!

Diese Montagehinweise können dir dabei helfen, zu einem Ergebnis zu kommen, das hohen Ansprüchen gerecht wird. Bitte befolge sie Schritt für Schritt, um Stolperfallen bei der Montage zu vermeiden, so dass du nicht nur hinterher Freude am Ergebnis hast, sondern auch Spaß auf dem Weg dorthin!

Bitte setze dich mit mir in Verbindung, falls es doch einmal ein Problem bei der Montage gibt – gemeinsam werden wir sicher eine Lösung dafür finden.

Über Anregungen zur Verbesserung des Produktes oder der Montagehinweise freue ich mich
sehr!

Inhalt

  1. Puffersockel als 3D-Druck-Teile (Hinweis: die Farbe des Resins kann variieren)
    Lieferumfang 44898001

Sicherheitshinweis zur Bearbeitung von Teilen aus dem 3D-Druck

Achte bitte darauf, dass kein Schleifstaub entsteht (bspw. nicht trocken, sondern nass schleifen) – das ist wichtig, da Resin-Schleifstaub lungengängig ist!

Hilfsmittel zur Montage

  • spitze Pinzette (z. B. Knipex 92 32 29)
  • Seitenschneider (z. B. Knipex 78 03 125)
  • Sekundenkleber halbflüssig (z. B. BERGSWERK 83002)

Empfohlene Vorgehensweise

  1. Trenne den Stabilisierungsrahmen mit dem Seitenschneider ab.
    Entfernen des Stabilisierungsrahmens
  2. Trenne die Bauteile von vorsichtig von den sog. Supports.
    Abtrennen der Bauteile von den Supports
  3. Lackiere die Bauteile in der zum jeweiligen Vorbild passenden Farbe.
  4. Befestige die Sockelplatten mit einem kleinen Tropfen Klebstoff und stecke die Federpuffer ein.
    Puffersockelplatte für Piko VT 98 zur Verwendung mit Federpuffern (montiert, jedoch unlackiert) – Triebwagen, Federpuffer etc. gehören nicht zum Lieferumfang
  5. Schaffe bei Verwendung von durchstoßenden Puffern am Fahrwerk ausreichend Freiraum, sodass der Pufferstößel ungehindert einfedern kann.
Größenvergleich des Rangiertritts

Montagehinweise für Rangiertritte nach FS-Vorbild

Artikelnummer 44828002

Vielen Dank, dass du dich für eines meiner Produkte entschieden hast!

Diese Montagehinweise können dir dabei helfen, zu einem Ergebnis zu kommen, das hohen Ansprüchen gerecht wird. Bitte befolge sie Schritt für Schritt, um Stolperfallen bei der Montage zu vermeiden, so dass du nicht nur hinterher Freude am Ergebnis hast, sondern auch Spaß auf dem Weg dorthin!

Bitte setze dich mit mir in Verbindung, falls es doch einmal ein Problem bei der Montage gibt – gemeinsam werden wir sicher eine Lösung dafür finden.

Über Anregungen zur Verbesserung des Produktes oder der Montagehinweise freue ich mich
sehr!

Inhalt

  1. Rangiertritte als 3D-Druck-Teile (Hinweis: die Farbe des Resins kann variieren)
    Lieferumfang 44828002

Sicherheitshinweis zur Bearbeitung von Teilen aus dem 3D-Druck

Achte bitte darauf, dass kein Schleifstaub entsteht (bspw. nicht trocken, sondern nass schleifen) – das ist wichtig, da Resin-Schleifstaub lungengängig ist!

Hilfsmittel zur Montage

  • kleines Bastelmesser mit spitzer Klinge (z. B. OLFA SAC-1)
  • Seitenschneider (z. B. Knipex 78 03 125)
  • Bohrer ø 0,4 mm
  • Stiftenklöbchen (z. B. Fohrmann 53145)
  • Sekundenkleber halbflüssig (z. B. BERGSWERK 83002)

Empfohlene Vorgehensweise

  1. Trenne den Stabilisierungsrahmen mit dem Seitenschneider ab.
    Entfernen des Stabilisierungsrahmens
  2. Lackiere die Rangiertritte in der zum jeweiligen Vorbild passenden Farbe.
  3. Trenne die Rangiertritte von vorsichtig mit dem Bastelmesser von den sog. Supports. Achte darauf, dass der Befestigungszapfen nicht beschädigt wird.
    Abtrennen der Rangiertritte von den Supports
    Abtrennen der Rangiertritte von den Supports
  4. Bringe eine Bohrung ø 0,4 mm zur Montage an der entsprechenden Stelle an und befestige den Rangiertritt mit einem kleinen Tropfen Klebstoff.
vereinzelte Hebeöse (unlackiert)

Montagehinweise für Hebeösen

Artikelnummer 44828001

Vielen Dank, dass du dich für eines meiner Produkte entschieden hast!

Diese Montagehinweise können dir dabei helfen, zu einem Ergebnis zu kommen, das hohen Ansprüchen gerecht wird. Bitte befolge sie Schritt für Schritt, um Stolperfallen bei der Montage zu vermeiden, so dass du nicht nur hinterher Freude am Ergebnis hast, sondern auch Spaß auf dem Weg dorthin!

Bitte setze dich mit mir in Verbindung, falls es doch einmal ein Problem bei der Montage gibt – gemeinsam werden wir sicher eine Lösung dafür finden.

Über Anregungen zur Verbesserung des Produktes oder der Montagehinweise freue ich mich
sehr!

Inhalt

  1. Hebeösen als 3D-Druck-Teile (Hinweis: die Farbe des Resins kann variieren)
    Lieferumfang 44828001

Sicherheitshinweis zur Bearbeitung von Teilen aus dem 3D-Druck

Achte bitte darauf, dass kein Schleifstaub entsteht (bspw. nicht trocken, sondern nass schleifen) – das ist wichtig, da Resin-Schleifstaub lungengängig ist!

Hilfsmittel zur Montage

  • spitze Pinzette (z. B. Knipex 92 32 29)
  • Seitenschneider (z. B. Knipex 78 03 125)
  • Bohrer ø 0,35 mm
  • Stiftenklöbchen (z. B. Fohrmann 53145)
  • Sekundenkleber halbflüssig (z. B. BERGSWERK 83002)

Empfohlene Vorgehensweise

  1. Trenne den Stabilisierungsrahmen mit dem Seitenschneider ab.
    Entfernen des Stabilisierungsrahmens
  2. Lackiere die Hebeösen in der zum jeweiligen Vorbild passenden Farbe.
  3. Trenne die Hebeösen von vorsichtig von den sog. Supports – aufgrund der Feinheit des Bauteils reicht ein sanftes Abknicken mit einer spitzen Pinzette. Achte darauf, dass der Befestigungszapfen in der Mitte der Hebeöse nicht beschädigt wird.
    Abtrennen der Antennen von den Supports
  4. Bringe eine Bohrung ø 0,35 mm zur Montage an der entsprechenden Stelle an und befestige die Hebeöse mit einem kleinen Tropfen Klebstoff.